Familien und Beruf

Ein familienfreundliches Unternehmen
Die LINEG setzt sich dafür ein, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können. Um dies zu realisieren, ließ die LINEG sich von der gemeinnützigen berufundfamilie gGmbH zertifizieren. Im Juni 2010 bekam sie von der Bundesfamilienministerin Kristina Schröder in Berlin das Zertifikat zum “audit berufundfamilie“ verliehen.

„Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz ist nicht nur wichtig für die Beschäftigten, sie zahlt sich auch für den Betrieb aus“, sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die von ihrem Betrieb unterstützt werden, um Familie und Beruf besser unter einen Hut zu bekommen, kehren früher aus der Elternzeit zurück, fallen seltener aus und arbeiten produktiver. Außerdem sind familienfreundliche Betriebe als Arbeitgeber attraktiver. Eine zukunftsfähige, innovative Wirtschaft ist ohne familienfreundliche Arbeitsbedingungen auf Dauer nicht möglich“, so die Bundesfamilienministerin.
Zitat: Zertifikatsverleihung Juni 2010 in Berlin, Bundesfamilienministerin Kristina Schröder

In den kommenden Jahren sollen konkrete Maßnahmen zur Steigerung der Familienfreundlichkeit bei der LINEG umgesetzt werden. Dazu zählt etwa die flexible Arbeitszeitgestaltung, die Freistellung zur Pflege von Angehörigen, die Einrichtung von alternierenden Heimarbeitsplätzen, etc.. Nach Ablauf von drei Jahren überprüft die gemeinnützige berufundfamilie GmbH, ob die Ziele erreicht wurden.