Abwasserpumpanlagen

Aufgrund des geringen Geländegefälles und der Bergbau bedingten Senkungen ist es häufig erforderlich, das Abwasser vom Ende der Kanalisation eines Ortes oder auch eines Ortsteils erst zur nächsten Kläranlage zu pumpen. In diesen Fällen betreibt die LINEG zusätzlich zur Kläranlage auch die Abwasserpumpanlage und die zugehörige Druckleitung zur Kläranlage. Da insbesondere die großen Kläranlagen der LINEG in den Rhein einleiten, sind zusätzlich Hochwasserpumpanlagen erforderlich, die den Abfluss auch bei Rheinhochwasser sicherstellen.

Insgesamt 48 Abwasserpumpanlagen und 6 Hochwasserpumpanlagen sind dafür erforderlich, um täglich ca. 70.000 Kubikmeter Abwasser den Kläranlagen zuzuführen und bei Rheinhochwasser über die Hochwasserpumpanlagen in den Rhein zu pumpen.