Führungen

Führungen/Exkursionen am Gewässer
Der offene und sachliche Dialog mit der Öffentlichkeit, den Behörden und anderen interessierten Gruppen hat bei der LINEG einen hohen Stellenwert. Schulklassen und andere interessierte Gruppen können sich bei regelmäßigen Führungen über die Kläranlagen ein Bild von der Arbeitsweise der LINEG Anlagen machen. Wir bieten auch für Vorschul- und Grundschulkinder Exkursionen am Gewässer an.

Kläranlagen
Führungen werden auf unseren Kläranlagen Kamp-Lintfort, Moers-Gerdt, Rheinberg, Rheinhausen und Xanten-Lüttingen angeboten. Sollte großes Interesse an einer anderen Anlage der LINEG bestehen, muss individuell geklärt werden, ob eine Besichtigung möglich ist.

Zielgruppen
Führungen sind generell für Schulklassen der Schulen im Einzugsgebiet gedacht. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass andere interessierte Personengruppen eine Führung bekommen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir eine bestimmte Gruppengröße voraussetzen müssen und nicht allen Gruppen eine Führung bieten können.

Vorbereitung
Es wäre schön, wenn Schulklassen beim Besuch der Kläranlage schon ein wenig Vorwissen hätten. Wir bitten somit die betreuenden Lehrer, die Schüler im Unterricht auf die Besichtigung vorzubereiten. Hierzu können die angebotenen Broschüren hilfreich sein.

Zeiten
Führungen werden nach Vereinbarung in der Regel montags bis donnerstags zwischen 9 und 14 Uhr durchgeführt und dauern je nach Interesse und Vorbildung der jeweiligen Personengruppe etwa zwei Stunden.

Anmeldung und Ansprechpartner
Die Termine müssen mit den jeweiligen Anlagenverantwortlichen abgestimmt werden. Anfahrtsskizzen sind unter Kontakt zu finden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der ordnungsgemäße Betrieb der Anlage im Vordergrund stehen muss und deshalb Führungen nicht zu jedem Zeitpunkt und nur in begrenzter Anzahl möglich sind.

Gewässer
Der naturnahe Ausbau unserer Gewässer ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Gerne erläutern wir vor Ort, welche Überlegungen und Tätigkeiten notwendig sind, um ein Gewässer wieder in einen naturnahen Zustand zurückzuentwickeln. Gleichzeitig werden natürlich auch die Besonderheiten unserer Landschaft dabei berücksichtigt.

 

Kontakt:
Elke Wimmer
Telefon: 02842 960-520